Detail - Inselspital Bern - Neurochirurgie

Hauptinhalt

Mit Strom-Radar Tumore entfernen

Neurochirurgen des Inselspitals haben als erste weltweit ein Verfahren entwickelt, mit dem sie bisher als nicht operierbar geltende Tumore im Bewegungszentrum entfernen können. Dies zeigt eine in der Zeitschrift „Neurosurgery“ veröffentlichte Studie.

Bild 1: Mit ihrem „Distanz-Radar“ können die Chirurgen das Bewegungszentrum (b) schonen und gleichzeitig den Tumor (a) entfernen

Bild 2: Mit dieser Sonde (silbrig) stimulieren die Ärzte die Stelle um den Tumor und finden so heraus, wie weit weg sie vom Bewegungszentrum entfernt sind. (Fotos: Universitätsklinik für Neurochirurgie, Inselspital)

Bis jetzt galt es als Sperrgebiet: das Bewegungszentrum im Gehirn. Neurochirurgen des Inselspitals haben als erste weltweit ein Verfahren entwickelt, mit dem sie dort Tumore entfernen können.

Mehr dazu in der Sendung Puls, der Basler Zeitung, dem Blick, im Focus, der Hospital Tribune oder dem Abstract der Studie.


02.05.2012
Dateien:

Created by snowflake productions gmbh